Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Schattenspiel zeigt Flüchtlingsschicksale

Würzburg (POW) Die Theatergruppe der Gemeinschaftsunterkunft (GU) Würzburg „Die Überlebenden“ zeigt am Sonntag, 12. Juli, um 15 Uhr im Matthias-Ehrenfried-Haus in Würzburg in einem Schattenspiel mit dem Titel „Aus dem Schatten treten“ die Lebenswirklichkeit ihrer Heimatländer.

Eindrucksvoll stellen sie die Fluchtursachen in ihren Herkunftsländern und die unsichere Situation von Asylbewerbern in Deutschland dar. An die Aufführung schließt sich ein Gespräch auf der Bühne an. Daran nehmen unter anderem Vertreter aus der Gruppe „Die Überlebenden“ und Gäste, die sich für eine offene Willkommenskultur in Würzburg engagieren, teil. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Katholischen Landvolkbewegung und dem Referat Mission-Entwicklung-Frieden der Diözese Würzburg. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Asylarbeit sind willkommen. Weitere Informationen und Anmeldung beim Matthias-Ehrenfried-Haus, Bahnhofstraße 4-6, 97070 Würzburg, Telefon 0931/38668700, E-Mail me-haus@bistum-wuerzburg.de, Internet www.me-haus.de.

(2715/0635; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung